Ich biete Ihnen Hilfe bei psychischen Störungen.

Affektive Störungen, wie Depressionen
Angststörungen, wie phobische Störungen, Panikstörung, generalisierte Angststörungen
Folgen schwerer Belastung, wie Posttraumatische Belastungsstörung, Anpassungsstörung
Essstörungen, wie Anorexie und Bulimie
Schlafstörungen

Um gegen stürmische Zeiten besser gewappnet zu sein und mehr Widerstandskraft zu haben,  biete ich regelmäßig Kurse an. Zum einen können Sie Entspannungsverfahren erlernen, aber auch Trainings zur Stressbewältigung besuchen. Diese Kurse zur Verbesserung Ihrer Gesundheitskompetenz werden teilweise von Ihrer Kasse zu 100% finanziert. Erkundigen Sie sich hierfür vorab bei Ihrer Krankenkasse.

Autogenes Training                  Anmeldung Autogenes Training

Ich arbeite im Bereich Verhaltenstherapie.

Alles Verhalten wurde erlernt und kann auch wieder „verlernt“ werden. Auch inneres Erleben, Gedanken und Gefühle werden hier als Verhalten angesehen. Ich arbeite transparent und richte mich nach Ihrem Tempo. Dabei können wir auf allen 3 Ebenen ansetzen,

  • Arbeit an Gedanken, z.B . durch Hinterfragen von Überzeugungen/ Meinungen
  • Arbeit an Verhaltensweisen, wie Einübung neuer Verhaltensweisen (bspw. selbstsicheres Auftreten) und Verhaltensexperimente
  • Arbeit an Gefühlen

Da die Ursache vieler psychischer Störungen auf einem nicht mehr gut zu bewältigen Stresserleben basiert, liegt ein besonderes Augenmerk auf dem Stressbewältigungstraining und dem Erlernen von Entspannungsverfahren.

Die einzelnen Bereiche hängen individuell ganz unterschiedlich zusammen. Gemeinsam werden wir den für Sie geeigneten Weg finden.

Kostenerstattungsverfahren

Ich arbeite im Kostenerstattungsverfahren, d.h. sollten Sie zeitnah (3 Monate) keinen Platz bei einer/m Psychotherapeutin/en mit Abrechnungsgenehmigung bekommen, können wir die Kosten über die Krankenkasse abrechnen. Das genaue Vorgehen und weitere Fragen können wir gern bei einem Erstgespräch klären. Hierbei kommen keine Kosten auf Sie zu.